Hyaluronsäure gehört zu den so genannten Füllstoffen – auch: Fillern – in der Faltenbehandlung. Sie kommt ganz natürlich in der Haut vor und versorgt diese mit Feuchtigkeit. Als körpereigener Stoff eignet sich die Hyaluronsäure daher ganz besonders für eine schonende und verträgliche Anwendung ohne Nebenwirkungen zur Verbesserung und Straffung der Haut.

Einsatzgebiete von Hyaluronsäure

Hyaluronsäure wird neben der ästhetischen Behandlung von Falten auch in anderen Bereichen der Medizin eingesetzt, so etwa im orthopädischen Bereich bei der Behandlung von Folgen der Arthrose. Hyaluron ist ein Hauptbestandteil der Gelenkschmiere, die für eine geschmeidige Beweglichkeit sorgt. Wenn sich dieser natürliche Dämpfer abbaut, kommt es zu Schmerzen und Entzündungen im Gelenk. Mit dem Einbringen künstlicher Hyaluronsäure können diese Folgen abgemildert und die Beschwerden reduziert werden.

Als „Schutzschild“ kommt Hyaluronsäure zum Beispiel auch in Erkältungstabletten zum Einsatz.

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Bei der Behandlung wird die Hyaluronsäure einmal als Filler zum Ausgleichen von Falten in die Haut injiziert. Zudem versorgt das Hyaluron in anderer Darreichungsform die tiefen Hautschichten mit Feuchtigkeit und macht die Haut insgesamt straffer und elastischer. Das Ergebnis ist ein gesundes und strahlendes Hautbild. Um die großen Hyaluronmoleküle an ihren Wirkungsort, die tiefer liegenden Hautschichten, zu bringen, ist eine Injektion die einzig wirklich funktionierende Methode, die auch anhaltende Erfolge verspricht. Cremes mit Hyaluron können hingegen nur sehr oberflächlich wirken und haben allenfalls einen kurzzeitigen Effekt.

Behandlungs- und Wirkdauer

Die Behandlung mit Hyaluronsäure erfolgt in etwa drei bis vier Sitzungen à 15 bis 20 Minuten. Nach rund sechs Monaten sollte die Anwendung aufgefrischt werden, da der körpereigene Stoffwechsel die Hyaluronsäure auf natürlichem Wege abbaut und so die Wirkung mit der Zeit abnimmt.

Restylane Skinbooster

Bei der Anwendung von Hyaluron in der Faltenbehandlung haben wir gute Erfahrungen mit dem Produkt Restylane Skinbooster gemacht, die den Feuchtigkeitshaushalt der Haut großflächig verbessern. Sie können mit Fillern, die gezielt Falten unterfüttern und ausgleichen, kombiniert werden. Auch können Restylane Skinnbooster die Laserbehandlung oder Microneedling unterstützen.